August - 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
01
02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17
18
19 20 21
22
23 24 25
26 27 28 29 30
31
 
Donnerstag, 01. August 2019
00:00 - Bundesfeier
1. August 2019
Sonntag, 18. August 2019
Donnerstag, 22. August 2019
00:00 - Informationsveranstaltung zum Betreuungsgutscheinsystem
Donnerstag, 22. August 2019 um 19.30 Uhr im Schulhaus Meinisberg
Samstag, 31. August 2019

Öffnungszeiten Gemeindeverwaltung

 

Mo: 08:00-11:00/14:00-17:00

Di:  08:00-11:00/14:00-17:00

Mi:  08:00-11:00

Do: 08:00-11:00/14:00-18:00

Fr:  08:00-11:00

 

< Gemeinderatssitzung vom 02.09.2014
30.09.2014 17:08 Alter: 5 yrs
Kategorie: Vom Ratstisch

Gemeinderatssitzung vom 23.09.2014


Der Gemeinderat hat

 

 

23.09.2014

 

 

·        die Demissionen von Brönnimann-von Burg Käthi und Nalop-Weber Verena als Mitglieder des Komitees für Altersanlässe per Ende Jahr zur Kenntnis genommen und ihre Öffentlichkeitsarbeit bestens verdankt.

Als Ersatz für den Rest der Amtsdauer 2014-2017 und mit Amtsantritt per 1.1.2015 wurden Obrecht-Wittwer Sandra und Steiner-Roux Christine als neue Mitglieder gewählt. 

 

·         für Abklärung zusätzlicher Parkierungsmöglichkeiten im Dorf die Arbeitsgruppe Parkplatzbewirtschaftung eingesetzt. Dieser gehören drei Mitglieder der Kommission für Sicherheit und Umwelt und ein Mitglied der Kommission für Hoch- und Tiefbau an.

  

·        Gemeinderat Rudolf Lüthi als "Kontaktperson Sport" gewählt. Die Abteilung Sport des Amtes für Bevölkerungsschutz, Sport und Militär (BMS) möchte in Zukunft alle Gemeinden des Kantons 2-3 Mal pro Jahr mittels eines Newsletters über aktuelle Projekte der Sportförderung im Kanton Bern informieren. Aus diesem Grund wird in jeder Gemeinde eine Ansprechperson für die Anliegen des Sports im Kanton Bern gesucht. 

 

·        die Kreditabrechnung Anschaffung/Installation Beamer für die Primarschule mit einem Gesamtaufwand von Fr. 23'598.95 und einer Kreditunterschreitung von Fr. 1'401.05 genehmigt. Der am 10.6.2014 bewilligte Verpflichtungskredit belief sich auf Fr. 25'000.—.  

 

·         die Löhne für die Gemeindeangestellten fürs nächste Jahr festgelegt. Die Gehälter erfahren generell keine Erhöhung. Ein allfälliger Teuerungsausgleich wird nach der Regelung für das Staatspersonal ausgerichtet.